Der richtige Schutz für Sanitätshäuser und Gesundheitsgewerke

Was für Apotheken gilt, ist in ganz ähnlicher Weise auch für den Sanitätsfachhandel richtig. Hier gibt es ebenfalls branchenbedingte Bedarfe, die von handelsüblichen Gewerbeversicherungen kaum berücksichtigt werden. Zudem sorgen unklare Bedingungen – das berüchtigte „Kleingedruckte“ –, niedriger Zeitwertersatz statt eines vollständigen Neuwertersatzes und lange Wartezeiten bis zur Auszahlung für unangenehme Überraschungen.

Für Sanitätsfachhäuser

Sicher haben Sie Ihr Sanitätsfachhaus gegen die klassischen Gefahren mit dem Abschluss einer oder mehrerer Versicherungen geschützt. Damit dürften Schäden an der Einrichtung und im Lager, die durch Feuer, Einbruchdiebstahl oder Wasserrohrbrüche verursacht werden, abgesichert sein.

Doch was ist mit Folgeschäden? Nach einem Rohrbruch muss Ihr Geschäft wegen einer nötigen Renovierung geschlossen bleiben. Sie haben keine Einnahmen aber immer noch laufende Ausgaben wie Gehälter, Miete oder Leasingraten. Und wie sieht es mit Transporten aus? Sind die bei einem Unfall abgesichert? Was ist mit den vielfältigen unbenannten Gefahren – wie es im Versicherungsprech heißt? Der Alltag in einem Sanitätsfachhaus ist komplex. Mit einfachen Versicherungen ist der kaum umfassend abzudecken. Den speziell auf die Bedarfe von Sanitätshäusern abgestimmten Schutz gibt es aber – fragen Sie uns nach Ihrer perfekten Absicherung.

Analog dazu gibt es eigene Spezial-Konzepte für Zahntechniker und Dentallabore sowie die optischen und akustischen Gesundheitsgewerke, da sich auch hier die Risikostrukturen im Detail unterscheiden.

Es gibt sie – die passgenaue Absicherung für Sanitätshäuser & Co.

In Zusammenarbeit mit der Interessenvereinigung Apotheken- und Praxisschutz (IAP) im Heilwesennetzwerk RM eG haben wir uns zum Ziel gesetzt, durch die Bündelung von fachlichem Know-how standes- und berufsspezifische Versicherungs- und Dienstleistungslösungen im Rahmen eines individuellen SanitätshausKonzeptes zu gestalten. Hierbei kooperieren wir mit einer Vielzahl von spezialisierten Versicherungsgesellschaften, Expertenverbänden und Interessengemeinschaften in der Versicherungsbranche und den Heilberufen. Die Experten der IAP haben zusammen mit Fachverbänden und praktizierenden Kollegen einen gemeinsamen Kriterienkatalog zusammengestellt, der die wichtigsten praxisspezifischen Risiken umfasst, die in aller Regel von den marktüblichen Versicherungstarifen nicht oder nicht hinreichend gelöst werden.

Ihr IAP-Spezialist, Volkmar H. Haegele, ist zertifizierter Berater Heilwesen (IHK) und seit 2005 in der Beratung von Heilberufen tätig.

Unser berufsspezifisches SanitätshausKonzept lässt sich nach dem Baukastenprinzip zusammenstellen und beinhaltet u.a.:

  • Allgefahrenversicherung für Inhalt, Haftpflicht und Betriebsunterbrechung
  • Heilwesen-Haftpflicht auf Arzt- und Apothekenniveau, also inkl. aller Heilwesen-Risiken
  • Beschädigungen jeglicher Art an Einrichtungen und Vorräten (auch durch Mitarbeiter/innen)
  • Mitversicherung aller Abgabe- und Anpassorte zum vollen Versicherungswert
  • Ersatz von älterer Werkstatttechnik und Sachwerten aller Art zum aktuellen Neuwert
  • Ersatz von fehlerhaft angepassten oder ausgeführten Hilfsmitteln
  • Volle Freizügigkeit von Waren und Werten bis 1,5 Mio. Euro
  • Verzicht auf Einbeziehung der Mitarbeiter in der Kreis der Repräsentanten. Damit sind auch Vermögensschäden am Unternehmen durch Missgeschicke der Mitarbeiter versichert.
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Cyber-Risiken
  • Einbruch-Check
  • Mitarbeitermotivation (Lohnkostenmanagement, Gesundheitsmanagement)
  • Versicherungsschutz bei Rezeptverlust bis 50.000 Euro durch einen Versicherungsschaden
  • Vertreterkosten

Und wir organisieren alle Arbeiten und garantieren den Regulierungsscheck innerhalb von 14 Tagen nach Schadensaufnahme.

Ist das teurer? Nicht unbedingt. Bestehende Policen sind kein Problem. Sie werden auf Euro und Cent angerechnet und erstattet. Zusätzlich haben Sie ein tägliches Kündigungsrecht mit Geldzurück-Garantie. Prämienberechnung erfolgt über Mitarbeiteranzahl.

Durch die Beschränkung der versicherbaren Unternehmen auf Innungsbetriebe der Gesundheitsgewerke haben wir eine signifikante Prämienreduzierung erreicht (z.B. reicht ein einziger Orthopäde, um das Gesamtrisiko spürbar zu steigern und ein einziger Schönheits- oder HNO-Chirurg, um die Police für Gesundheitsgewerke preislich unattraktiv zu machen).

Diesen Preisvorteil haben wir genutzt, um genau den passenden Schutz bei Heilwesenrisiken einzukaufen, den Sanitätsfachhäuser und die Orthopädietechnik benötigen.

Unser Prinzip: Mehr Schutz ohne Arbeit oder zusätzliche Kosten für Sie! Wenn Sie möchten: Für mehr Zeit zum Leben!

Nutzen Sie unsere kostenfreie Policen-Inventur!


Sie erhalten von Ihrer Versicherung genug, um Ersatz zu kaufen. Wirklich?

Im Lauf der Zeit verlieren Geräte und Einrichtungsgegenstände an Wert. Denken Sie nur an den Wertverlust bei Neuwagen in den ersten Jahren. Üblicherweise halten es Versicherungen so, dass sie nicht mehr den Neuwert, sondern nur noch den deutlich niedrigeren Zeitwert auszahlen, wenn dieser Zeitwert unter 40 Prozent des Neuwerts gesunken ist. Was sagt Ihre Versicherung zu diesem Thema? Schauen Sie einmal in den Allgemeinen Bedingungen unter dem Stichwort „Versicherungswert“ nach. Es gibt nur wenige Absicherungen, die auf die sogenannte 40%-Klausel verzichten. Wir verschaffen Ihnen eine davon, wenn Sie wollen.

Warum lange warten, wenn es nicht sein muss?

 „Was lange währt, wird endlich gut.“ Zumindest wenn es um die Auszahlung von Versicherungssummen geht, irrt hier der Volksmund. Denn nach einem Schadensereignis sind Betroffene oft genug darauf angewiesen, möglichst schnell Geld zu erhalten, um nötige Renovierungsarbeiten zu finanzieren. Wir sorgen dafür, dass Sie nicht lange warten müssen, wenn es darauf ankommt.

Es geht auch einfach!

Wer schon einmal versucht hat, sich durch die Bedingungen seiner Versicherungspolice durchzukämpfen, weiß, wie unverständlich die deutsche Sprache sein kann. Zwar haben mittlerweile auch Gerichte entschieden, dass das Versicherungsdeutsch für „Normal-Bürger“ nachvollziehbar sein müsse. Doch über den Erfolg dieser Urteile lässt sich streiten. Für Versicherte ist das eine nicht unbeträchtliche Gefahr, denn oftmals ist Betroffenen gar nicht klar, welche Haftungsausschlüsse die Versicherung für sich in Anspruch nimmt, und welche zusätzlichen Einschränkungen gelten. Wir wollen, dass Sie den Durchblick behalten und stehen Ihnen hier nicht nur mit Rat und Tat zur Seite, sondern kümmern uns darum, dass Sie einen Versicherungsvertrag erhalten, der möglichst klar und verständlich ist.
Selbstverständlich können wir in diesem Rahmen keine vollständige Beschreibung der Risikolagen und der nötigen Absicherungen leisten. Deshalb kommen Sie einfach auf uns zu, falls Sie Fragen zu Ihrer Absicherung haben.

Fachverband empfiehlt Überprüfung des Versicherungsschutzes

Noch immer sind viele Sanitätshäuser nur sehr lückenhaft abgesichert. Auf die zum Teil prekäre Situation ist der Fachverband für Orthopädietechnik und Sanitätsfachhandel Nordost auch durch das Heilwesennetzwerk aufmerksam geworden. Er spricht deshalb folgende Empfehlung aus: „Die am Beispiel von zwei Vorstandsunternehmen durchgeführten Analysen der bestehenden Versicherungssituation mit aufgezeigten Schwachstellen bzw. Möglichkeiten war professionell und seriös. Deshalb haben wir uns entschlossen, Ihnen diesen Service zu empfehlen.“


Wir unterstützen Sie auch im Vergleich Ihrer bestehenden Versicherungsverträge hinsichtlich

  • Art und Umfang der versicherten Leistungen
  • Alternativangebote bei Beitragsanpassungen
  • professionelle Abwicklung durch uns als spezialisierter Versicherungsmakler
  • Wertsteigerung Ihrer Betriebes

*Hier handelt es sich um eine unvollständige Auflistung. Es gelten selbstverständlich die Inhalte der vor Vertragsabschluss ausgehändigten Versicherungsbedingungen.

Vereinbaren Sie noch heute Ihren Wunschtermin!


Presseartikel:

http://www.zwp-online.info/epaper/pub/gim/ds/2015/ds0115/#/46

http://www.versicherungsjournal.de/buch/zielgruppenanalyse-apotheker-319.php

http://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/apothekenpraxis/nachricht-detail-apothekenpraxis/dienstreise-kasko-spezial-versicherung-fuer-apotheken-botendienste/

http://www.asscompact.de/nachrichten/spezialmakler-gr%C3%BCnden-interessengemeinschaft-f%C3%BCr-apotheken-und-praxisschutz?from=2015-07-20%2008%3A45&to=2015-07-21%2008%3A15&pid=35492

http://www.finanzwelt.de/online/versicherungen/item/sicherheit-fuer-gesundheitsberufe

http://www.my-experten.de/?id=12869&ed=5327&l=1000062

http://www.spreewald-nachrichten.de/2015/07/21/iap-schutz-de-apothekenversicherung-komplett/


Sanitätsfachhaus, Sanitätsfachhandel, Orthopädietechnik, Elektronikversicherung, Konditionsdifferenzen, orthopädische Werkstätten, Feuer, Einbruchdiebstahl, Hochwasser, Plünderungen, Filialen, Transportversicherung, Betriebsunterbrechnung, Umweltschaden, Unterversicherung,  Vertreterkosten, Versicherungswert

FacebookXINGGoogle+Blog
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.